StartGeschichteBobbahnBobmuseumOlympiade 1936BobabteilungBobwochenSponsorenKontaktImpressum
Neubau der historischen Martinibrücke

Brücke vor dem Abbau

Brücke nach dem Zerlegen

Arbeiten an der Stütze
Aufbau der Stahlträger

Einweihungsfeier

Gäste bei der Einweihungsfeier

Peter Utzschneider
Gruppenfoto auf der Brücke

Die Historische Martinibrücke war im laufe der letzten Jahtzehnte dem Zerfall ausgesetzt. Viele tragende Teile waren
abgebrochen oder komplett durchgerostet. Sie war während der Olympischen Spiele und vielen anderen Wettkämpfen
immer die Verbindung zwischen den Zuschauerwegen um vom Riessersee zum Start oder zu der Bayernkurve zu
gelangen. Die überquerung der Eisbahn war für die Zuschauer immer mit der Gefahr verbunden auszurutschen oder
sich zu verletzen. Aus Gründen der Sicherheit für die Gäste beschlossen wir die Martinibrücke wieder aufzubauen.

zurück